Abu Camp - Okavango Delta

Abu Camp - Okavango Delta

Abu Camp - Okavango Delta

 

Das Abu Camp ist ein sehr luxuriöses und traditionelles Camp und der hauptsächliche Grund dort Nächte zu buchen ist das einmalige Elefantenerlebnis. Das Abu Camp hat sich konsequent ein sehr schönes, so gediegenes wie naturnahes Design verpasst, indem es konsequent auf den Einsatz von Zeltplanen und Naturbalken gesetzt hat. Das Ergebnis ist aber weniger rustikal als elegant verwoben mit der unmittelbaren Umgebung, deren Jackalberry Trees und afrikanische Feigenbäume direkt an das Haupthaus und die Zelte angelehnt sind. Elefanten sind das beherrschende Gestaltungsthema. Bilder der Herde, Skulpturen, Teppiche und afrikanische Artefakte zaubern eine Stimmung, die das Erlebnis mit den echten Tieren noch vertieft.  In der Bibliothek lassen Sie sich durch eine üppige Anzahl von Bildbänden über Wildtiere und Elefanten im Besonderen inspirieren. Top Lage, Top Erlebnis, Top Camp.

Die Geschichte der Elefanten des Abu Camps könnte einem Film entspringen: Anfang der 90er Jahre sollte in Botswana ein Film gedreht werden, für den man zahme Elefanten aus dem Zoo von Toronto einflog. Da der Produktionsfirma deren Rückflug zu teuer war, ließ man die Tiere in dem Glauben frei, dass sie sich in ihrer natürlichen Heimat schon zurechtfinden würden. Ein Trugschluss der zur Folge hatte, dass Tierfreund Randall Moore die hilflosen Zooelefanten in seinem privaten Reservat unterbrachte. Unter ihnen auch den Bullen Abu, der sich in die wild lebenden „Damen“ verguckte und dessen Nachkommen im Abu Camp leben. Zwar kommen seine Erben in der Wildnis bestens zurecht, erhalten den Kontakt zu den Mitgliedern und Gästen des Abu Camps aber mit Begeisterung aufrecht.

 

www.wilderness-safari.com

 

 

 

 

 

 

 

Lage

Das Abu Camp liegt in einer privaten Konzession (180'000 ha) im westlichen Bereich des Okavango Deltas etwa zwischen dem Jao River und dem Thaoge River auf einer langgestreckten Insel mit Blick auf einige kleine Lagunen. Das Camp gehört zur NG 26 Konzession, in der auch das Seba Camp und das Macatoo Camp liegen. Hier wird einfach das geboten, was man vom Delta erwartet: Wasserlandschaften, Ruhe und offenes Grasland, das sich auch für geführte Buschwanderungen eignet.

 

 

Abu 2014 04 3

 

 

Great Elephant Census

Der im Jahre 2018 verstorbene Besitzer des Camps, Paul Allen, Mitgründer von Microsoft, hat sich dafür eingesetzt, nicht nur in diesem Camp, sondern überhaupt einen besonderen Beitrag zum Schutz der Elefanten zu leisten. So hat er den Great Elephant Census finanziert, eine Afrikaweite Erhebung zum Zustand der Elefantenpopulationen auf dem gesamten Kontinent. Die Erben planen, sein Engagement für den Schutz der Elefanten fortzuführen.

 

 

Abu 2014 04 58

 

 

Klima & Resiezeit

Es gibt keine schlechte Zeit, das Camp zu besuchen. Die beste Zeit ist tendenziell August bis Oktober. Wer das Okavango-Delta im Zustand der Überflutung erleben will muss gegen Ende Juni reisen. Der wenige Regen fällt in der Zeit von Mitte November bis Ende März.

 

Kinder

Bestens geeignet für Kinder (ab 12), wegen der Elefanten

 

KATEGORIE | Premier Camp

 

www.wilderness-safari.com

 

 

 

Lodge

Das Abu Camp bietet helle und stilsicher eingerichtete Räume mit teils antiken Möbeln und schönen schwarz/weiss-Fotografien an den Wänden. Alle sechs Räume haben en-suite Badezimmer mit Dusche und Outdoor-Badewanne. Auf Ihrer eigenen Veranda hat es gemütliche Liegen um den Stimmen des Okavango Deltas zu lauschen.

Das wunderbare Hauptgebäude mit dem überdimensionalen Termitenhügel in der Mitte hat natürlich eine tolle Bar, eine Lounge und verschiedene Orte mit bester Aussicht, um die feinen Mahlzeiten einzunehmen. Der Swimming-Pool der Loge hat eine angenehme Grösse und der Fitnessraum bietet Laufband, Crosstrainer, Gewichte und Yogamatten. In der Bibliothek finden Sie viel interessanten Lesestoff. Wlan und ein Gäste-Computer stehen ebenfalls zur Verfügung.

Das Abu Camp hat sich konsequent ein sehr schönes, so gediegenes wie naturnahes Design verpasst, indem es konsequent auf den Einsatz von Zeltplanen und Naturbalken gesetzt hat. Das Ergebnis ist aber weniger rustikal als elegant verwoben mit der unmittelbaren Umgebung, deren Jackalberry Trees und afrikanische Feigenbäume direkt an das Haupthaus und die Zelte angelehnt sind. Elefanten sind das beherrschende Gestaltungsthema. Bilder der Herde, Skulpturen, Teppiche und afrikanische Artefakte zaubern eine Stimmung, die das Erlebnis mit den echten Tieren noch vertieft.

 

 

2014ABU 107

 

 

 

Sonnenaufgang bis zum Abendessen bei Kerzen- und Sternenlicht auf dem erhöhten Deck. Die Menüs spiegeln den Standort und die Jahreszeiten wider. Lokale afrikanische Zutaten sorgen für ein nachhaltiges und gesundes Speiseerlebnis. In Abu dreht sich alles um Einfachheit: liebevoll zubereitete Gerichte, die klassische Techniken mit lokalem Flair verbinden. Abu Brunchs sind leicht und gesund und bieten Salate, Mezze-Platten, handgemachte Pasta mit sonnengereiften afrikanischen Tomaten und unseren berühmten Straußenburger mit Blauschimmelkäse und Zwiebelmarmelade. Die (extrem) frischen Grüns und Kräuter werden auf einer Hydrokulturfarm in Maun, der dem Delta am nächsten gelegenen Stadt, angebaut. Das Abendessen ist eine etwas formellere Angelegenheit, wobei die Auswahl der Gerichte für jeden Gang ein Dilemma darstellt. Der Abend wird mit einer Teezeremonie abgerundet. Abu wurde so gestaltet, dass es viele einzigartige Bereiche gibt, in denen die Gäste speisen können, von der intimen Bibliothek für romantische Safari-Verabredungen bis zum luftigen Pooldeck für ein Familienessen mit hausgemachter Pizza. Das Abu-Team ist auch mit Freude dabei, seine Gäste mit Mahlzeiten zu überraschen und zu verwöhnen, die im Busch zubereitet und genossen werden, vom Frühstück zum Mitnehmen bis zum Picknick am Wasserloch, während die Abu-Herde sich im Schlamm wälzt. Der Inbegriff von Abu ist natürlich High Tea im Delta, bei dem die Elefanten der Abu-Herde anwesend sind.

 

 

large focal Abu Gallery 14

 

 

large focal Abu Gallery 12  

 

 

Abu uns seine Elefanten

Man kann über nichts anderes reden als über Elefanten. Das Camp hat sich einen legendären Ruf für seine Begegnungen mit afrikanischen (!) Elefanten erworben.  Eine kleine Elefantenherde lebt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Camp und setzt täglich Programmakzente, wie Sie sie nirgends sonst finden. Der Kontakt zu den Tieren unter Anleitung der Ranger ist weltweit einzigartig. Safari mit den Dickhäutern. Picknick mit den Dickhäutern. “ Schlammbad mit den Dickhäutern. Sapziergang mit den Dickhäutern. Wer Elefanten liebt und mit den majestätischen Tieren auf Tuchfühlung gehen möchte, für den ist das Abu Camp ein absolutes Muss und ein Erlebnis, das das Herz berührt. So nah, so intim und so persönlich wie im Abu Camp kann man das nirgendwo mit den Dickhäutern erleben.

Die ganze Prämisse, auf der Abu basiert, ist die des Elefantenschutzes. Das größte Landsäugetier ist eine Schlüsselart (mit anderen Worten eine, die einen großen Einfluss auf das Ökosystem hat, in dem es lebt) und ein wesentlicher Bestandteil des afrikanischen Lebensnetzes. Das große Paradox des Elefantenschutzes ist, dass während viele afrikanische Länder einen rapiden Rückgang der Elefantenpopulationen verzeichnen, andere - wie Botswana - mit aufkeimenden Zahlen fertig werden müssen. Sowohl rückläufige als auch wachsende Elefantenpopulationen stellen ihre eigenen Herausforderungen. Die Abu Herd ist Botschafter für den Schutz von Elefanten, und mehrere Elefanten wurden wieder in die Wildnis eingeführt, wo sie lokalen Forschern und Naturschützern weiterhin wertvolle Daten liefern. Einige dieser Elefanten sind in der Konzession von Abu geblieben und sorgen rundum für große Freude, wenn ihre Wanderungen sie in die Nähe des Camps bringen.

 

 

Abu WL

 

 

In Abu wird höchster Wert auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Abu-Herde gelegt. Tagsüber können die Elefanten sich frei im Busch bewegen und nachts freiwillig zur Boma zurückkehren, um das Risiko eines Konflikts mit wilden Elefanten und Raubtieren zu minimieren. Die Elefanten haben echte Bindungen der gegenseitigen Liebe und des Respekts mit den Elefantenführern geknüpft und werden sorgfältig und genau auf Anzeichen von Stress oder Krankheit überwacht. Alle Elefantenerlebnisse werden sorgfältig geplant, um den Bedürfnissen der Abu-Herde Rechnung zu tragen. Während der Zeit, die sie in Abu verbringen, betrachten es alle, die in Abu arbeiten, als ein immenses Privileg, Teil dieser einzigartigen Herde von Elefanten und Menschen zu sein. Im Abu Camp sind Elefanten weit mehr als ein Logo - sie sind unser Grund für Abo, die Leidenschaft von Abu und sie sind Teil der Familie.

 

 

Abu080

 

 

 

 

 

 

 

Alles dreht sich natürlich um Elefante, Elefante, Elefanten! Aber Abu bietet eine unverfälschte Wildnis, die zu Fuss zusammen mit der Abu-Herde, im Mokoro oder natürlich im 4x4-Fahrzeug erkundet werden kann. Motorisierte Bootsfahrten und Fischen sind ebenfalls Teil der angebotenen Aktivitäten. Hauptattraktion ist sicherlich, diese wundervollen Tiere aus nächster Nähe zu erleben. Sie können auf Wunsch eine Nacht im Freien auf einer Plattform innerhalb des Elefanten-Bomas verbringen. Das Reiten auf den Elefanten ist nicht mehr erlaubt.

 

 

2014ABU 257

 

 

 

 

 

 

Abendsonne Afrika ist einer der größten Spezialveranstalter für Reisen ins südliche und östliche Afrika. Bestandteil der Firmenphilosophie ist Nachhaltigkeit, die auch gelebt wird, und somit beteiligt sich Abendsonne Afrika tatkräftig und finanziell an Naturschutz und sozialen Projekten in Afrika. 

Reisen Sie mit Abendsonne Afrika nach Botswana und erleben Sie eine außergewöhnlich exklusive Safari!

 

Buchung&Informationen

info@abendsonneafrika.de

+49 (0)7343 929 98-0

 

www.abendsonneafrika.de