Nyungwe House

Nyungwe House

Nyungwe House

 

Nyungwe National Park – The Only One

 

Nach diesen Eindrücken brechen wir zum Nyungwe National Park im Südwesten Ruandas auf. Es ist eine äußerst kurzweilige Autofahrt durch das „Land der tausend Hügel“, die Landschaft hier ist traumhaft und der Weg führt uns lange Zeit entlang des Lake Kivu. Alles hier ist unglaublich schön, sehr fruchtbar und geprägt von einer gebirgigen Kulturlandschaft, die von den Ufern des 1.450 Meter hoch gelegenen Kivusees bis zu den höchsten Erhebungen im Nyungwe Wald auf 2.950 Meter reicht. Immer wieder halten wir an, genießen die faszinierende Aussicht in grüne Täler oder trinken Kaffee in einem der bunten Städtchen, bevor wir den noch unberührten Nyungwe Nationalpark erreichen.

Ganz im Westen des Parks liegt unsere dritte Lodge und letzte Station auf dieser Reise. Es ist das ebenfalls noch junge Nyungwe House der One&Only Kette. Eigentlich findet man One&Only Hotels eher in Großstädten und Baderegionen, das Nyungwe House ist der erste Schritt in Richtung Safari-Lodge und natürlich in Ruanda. Und die Lage ist außergewöhnlich in der üppig grünen Weite von Gisakura, der berühmtesten und schönsten Teeplantage in Ruanda. Während der Woche können Dutzende von Pflückern bei der Ernte der Teeblätter beobachtet werden, wie sie ihre Körbe füllen. Die zahllosen gepflegten Reihen mit Teesträuchern der Plantage bilden einen tollen Kontrast zur wilden Landschaft des Nyungwe-Nationalparks direkt hinter dem Resort. Die Fahrt zum Resort führt kilometerlang durch diese saftgrünen sanft hügeligen Teefelder und endet schließlich am höchsten Hügel, wo der Hauptpavillon der Lodge thront und ruandische Trommler alle Gäste mit rhythmischen Klängen begrüßen. Die Neugier lässt mich nicht gleich auf mein Zimmer verschwinden, sondern schnurstracks das Hauptgebäude begutachten. Über dunkle Steinböden geht es vorbei an afrikanischen Kunstwerken und verzierten Bambuswänden am Rezeptionsbereich zur Hauptlodge mit mehreren ultraschicken Sitzbereichen, dem Restaurant, einem Tagungsraum und dem Highlight der ganzen Lodge: eine riesige, gemütliche Außenterrasse mit mehreren Feuerstellen und Blick auf die umliegenden Teefelder.

Die Architekten und Designer des Nyungwe House haben auch die Zeiten der Zeit erkannt und huldigen in ihrem Design des Resorts den Traditionen und der natürlichen Schönheit Ruandas. Der üppigen Vegetation und Tierwelt des Südwestens Ruandas wird durch die Architektur des Resorts Raum gegeben. Bodentiefe Fenster bilden die Bilderrahmen für die einmaligen Gemälde, welche die darin eingerahmte Landschaft hervorbringt. Infinity Pool und direkt an die Teeplantage angrenzende Terrassen holen die Umgebung förmlich in die Lodge, gewähren spektakuläre Aussicht auf die umliegenden sattgrünen Berge. Nach einem ereignisreichen Schimpansen-Trekking heißen beleuchtete Kamine die Gäste willkommen, laden zum Entspannen ein. Diese Wohlfühl-Atmosphäre entsteht durch die klassischen ruandischen Farben Schwarz, Weiß und Rot, die sich im gesamten Lodge-Bereich finden und auch in verschiedenen Darstellungen der Imigongo Kunstform ihren Ausdruck finden. Die Bilder mit den typischen geometrischen Mustern prägen die Lodge auf dezente und doch eindrucksvolle Weise.

Die 22 Gästezimmer und Suiten des Resorts verteilen sich auf sechs niedrige Pavillons, die sich harmonisch in die Natur zwischen Teeplantage und Dschungel einfügen. Der gemütliche Kaminofen ist nur eine der Annehmlichkeiten der Suiten, die mit edlen Holzoberflächen gestaltet sind und ein modernes Bad mit einer einladenden Badewanne bieten. Vom Balkon aus blickt man in die pure Schönheit des Dschungels und kann die Primatenarten des Waldes nicht selten nur wenige Meter vom Balkon entfernt beobachten. In Nyungwe, einem der größten und besterhaltenen Gebirgsregenwälder der Welt, leben dreizehn Primatenarten und 310 Vogelarten. Es ist ein Regenwald, der jährlich um die 2.000 mm Niederschlag erhält und so Lebensraum für eine reiche Flora und Fauna bietet. Wälder mit so viel Niederschlag werden als Höhen- oder Nebelwälder bezeichnet. Mehr als 200 verschiedene Baumarten und viele hundert Arten an Farn- und Blütenpflanzen, darunter mehr als 100 Orchideenarten, kommen hier vor. Es ist ein einzigartiges Ökosystem und einer der am besten erhaltenen Berg-wälder in ganz Ostafrika. Und es ist die Heimat von mehr als 500 Schimpansen. Diese sind auch die Stars hier in Nyungwe. Schimpansen-Trekking ist deutlich günstiger als Gorilla-Trekking und die entsprechenden Permits sind auch nicht so schwierig zu erhalten.

Das Schimpansen-Trekking beginnt sehr früh am Tag. Man muss zwischen 4 – 4:30 Uhr aufstehen. In den Monaten Juni bis August tragen die Feigenbäume des Parks Früchte, was diese Jahreszeit ideal zur Beobachtung macht, da die reifen Früchte die Schimpansen anlocken. Sie bauen sogar ihre Schlafnester in der Nähe des nächsten Frühstücksbaumes. Schimpansen sind nicht so einfach zu sehen wie Gorillas und auch wenn man ihnen schon sehr nahe ist, bewegen sie sich nicht – wie Gorillas – immer am Boden, sondern sind meistens sehr weit oben in den Baumkronen. Auch die faszinierende Ruhe fehlt den kleineren Kollegen und man hetzt den Schimpansen oft durchs Dickicht hinterher. Daher ist es häufig reine Glückssache, wie gut man am Ende die Kerle zu sehen bekommt, aber selbst wenn man auf der Wanderung keinen Schimpansen sehen sollten, ist es ein spannendes Erlebnis, den Spuren dieser wilden und wesentlich scheueren Tiere zu folgen und etwas über deren Verhalten und ihren Lebensraum zu lernen.

Eine besondere Attraktion hier ist auch der Canopy Walkway, den sich Naturliebhaber und Adrenalin-Junkies nicht entgehen lassen sollten. Die massive Hängebrücke befindet sich 50 Meter über dem Boden und ist 200 Meter  lang. Die Wanderung bietet atemberaubende Ausblicke auf den größten und ältesten afromontanen Wald Ostafrikas und die Möglichkeit, auf Augenhöhe Wildtiere zu beobachten, die in den Walddächern leben, aber vom Boden aus nicht leicht zu sehen sind, wie Affen und Vögel. Der Canopy Walkway ist über den Igishigishigi Trail erreichbar, einen der vielen Wanderwege im Nyungwe Forest National Park und beinhaltet daher das Wandern entlang des 2,1 km langen Igishigishigi-Pfades. Die geführte Tour beginnt in Uwinka und dauert bis zu zwei Stunden. Um ehrlich zu sein, mit Ausnahme dieser beiden Highlights habe ich in Nyungwe National Park nicht viel mehr unternommen, sondern in vollen Zügen die Lodge genossen. Und dazu gehört die schöne Poolanlage mit Infinity-Außenpool und Blick in diese einmalige Wildnis sowie das intime Wellnesscenter des Resorts. Das elegante Spa-Haus (mit zwei Behandlungsräumen), ein gut ausgestattetes Fitnessstudio und ein spirituelles Yoga-Deck sind perfekt für Körper, Geist&Seele. Was man so oft in Reisemagazinen liest, trifft hier tatsächlich zu und bildet den perfekten Abschluss für diese abenteuerliche Ruanda-Reise. Die Muskeln können nach dem Trekking einige Behandlungen gut gebrauchen, der Geist kann hier das Erlebte bestens verarbeiten und das Nyungwe House hat so etwas Mystisches und Inspirierendes, um noch jede Menge Energie und Kraft für den bald wieder bevorstehenden Alltag anzureichern.

Diese Ansicht teilen offensichtlich viele. Das neue One&Only Nyungwe House ist sehr gut besucht und ich habe abends mit den anderen Gästen beste Laune, bei exzellenter Küche das Erlebte auszutauschen. Neben unserer Schwärmerei für die Annehmlichkeiten des Resorts werden wir jedoch noch euphorischer – One&Only möge uns verzeihen – wenn wir von Ruanda sprechen: dem Land, den Wäldern, dem Nebel, den Gorillas, den Schimpansen, den Menschen und was diese daraus gemacht haben.

 

www.oneandonlyresorts.com/nyungwe-house

 

 

 

 

 

 

Lage

Das Resort liegt südlich vom Kiwusee in der Region Gisakura direkt am westlichen Rand des Nyungwe National Parks im südwestlichen Ruanda. Inmitten einer Teeplantage blickt man auf den Nationalpark mit dem Nyungwe-Wald, der als einer der größten zusammenhängenden Bergwälder in Ost- und Zentralafrika gilt. Im Park liegt der 2950m hohe Mount Bigugu. Das Resort inmitten der Teeplantage hat einen ganz besonderen Reiz (auf Grund der extrem grünen und wundervollen Teepflanzen).Die Anreise erfolgt wie zu allen Lodges in Ruanda mit dem Auto. Von Kigali aus sind es etwa 5 Stunden und von dem Volcanoes Nationalpark etwa 4 Stunden. Letztere fahrt ist ein absoluter Traum mit ewiger Fahrt entlang des Kiwusees.

  

Nachhaltigkeit & Energie

Die Anlage fügt sich harmonisch, unter Berücksichtigung des ökologischen und nachhaltigen Gedankens, in die Natur ein. Das One&Onlye Nyungwe House wird aus 100% Solarenergie betrieben.

  

Klima und beste Reisezeit

Die Temperaturen bewegen sich ganzjährig zwischen 15 und 28 Grad Celsius. Recht angenehm zu reisen ist es in der Trockenzeit von Juni bis August. Von September bis Dezember regnet es häufig, während der Januar relativ trocken ist. Von Februar bis Mai setzt dann wieder Regen ein, der im April seinen Höhepunkt erreicht. In den Berglagen kann es aufgrund der Höhe gerade nachts frisch werden.

Empfohlen: Juni bis September

  

Kinder

Kinder sind willkommen, das Primaten-Tracking ist Gästen, die 15 oder älter sind, vorbehalten

 

 

 

610 One and Only Honeymoon Flitterwochen 2019 Ruanda 1568176392 NyungweHouse ExteriorNyungwe 10Nyungwe 7

 

 

 

Lodge

Das luxuriöse Nature Resort öffnete am 1. Oktober seine Türen und bietet den Gästen die Möglichkeit, ein traumhaftes Resort in einer der außergewöhnlichsten Naturlandschaften weltweit zu genießen. Eingebettet in wilde Schönheit und umgeben von beeindruckenden Dschungel-Ausblicken, wurde jedes Element des Resorts sorgfältig durchdacht – von Farm-to-table-Dining über Spa- und Wellnessangebote, die die Natur und lokale Traditionen einbeziehen, bis hin zu einer Kollektion an authentischen Erlebnissen. Im Hauptgebäude befindet sich neben der Rezeption ein großer Loungebereich mit Bücherei sowie eine Bar mit Feuerstellen und Sitzmöglichkeiten drinnen und draußen, von denen man über die umliegenden Teeplantagen sehen kann. Die Architekten und Designer des Nyungwe House haben auch die Zeiten der Zeit erkannt und huldigen in ihrem Design des Resorts den Traditionen und der natürlichen Schönheit Ruandas. Der üppigen Vegetation und Tierwelt des Südwestens Ruandas wird durch die Architektur des Resorts Raum gegeben. Bodentiefe Fenster bilden die Bilderrahmen für die einmaligen Gemälde, welche die darin eingerahmte Landschaft hervorbringt. Infinity Pool und direkt an die Teeplantage angrenzende Terrassen holen die Umgebung förmlich in die Lodge, gewähren spektakuläre Aussicht auf die umliegenden sattgrünen Berge. Nach einem ereignisreichen Schimpansen-Trekking heißen beleuchtete Kamine die Gäste willkommen, laden zum Entspannen ein. Diese Wohlfühl-Atmosphäre entsteht durch die klassischen ruandischen Farben Schwarz, Weiß und Rot, die sich im gesamten Lodge-Bereich finden und auch in verschiedenen Darstellungen der Imigongo Kunstform ihren Ausdruck finden. Die Bilder mit den typischen geometrischen Mustern prägen die Lodge auf dezente und doch eindrucksvolle Weise.

 

 

Nyungwe 12 

Rooms

Zur Verfügung stehen 22 Zimmer:  Zur Auswahl ein Standarddoppelzimmer, eine Familiensuite und ein Zweibettzimmer. Die Unterkünfte besitzen eine eigenes WC mit Badewanne. Eine Klimaanlage, einen Kamin, eine eigene Minibar, einen Haartrockner und einen Flachbild-Kabel-TV sind ebenfalls Teil jedes Zimmers. Einige Unterkünfte verfügen über einen eigenen Sitz- und Terassenbereich sowie eine Feuerstelle. WLAN und Wäscheservice sind ebenfalls inkludiert.

 

 

 oonh accomodation accomodation suite balcony 1

oonh lifestyle king room balcony 4oonh accomodation accomodation suite living room wide 1

 

 

 

 

 

 

Chefkoch Treasure Makwanise taucht tief in die Geschichte der ruandischen Küche ein, um seinen Gästen eine frische, moderne Variante eines traditionellen Menüs zu bieten. In der Küche des One & Only Nyungwe House lässt er sich von Ruandas reichem Erbe und lokalen Zutaten inspirieren, um aufregende Rezepte und köstliche Gerichte zu kreieren. „Bevor ein Gast eincheckt, erfahren wir alle Ernährungsbedürfnisse und wenn er ankommt, werde ich persönlich sicherstellen, dass nichts übersehen wurde. Wir kreieren dann Tagesmenüs basierend auf den frischesten verfügbaren Produkten mit Gerichten, die jeweils die lokalen Zutaten zelebrieren. Ich arbeite leidenschaftlich gerne mit meinem engagierten Team und bin kreativ. Das ist es, was ich an One & Only Nyungwe House liebe: Es gibt uns die Möglichkeit, jeden Tag neue Gerichte, Saucen und Aufgüsse zu erfinden. "

 

 

oonh chef treasure 1

 

„Der Garten unseres Küchenchefs im One & Only Nyungwe House begann klein und wurde jetzt auf rund 100 Quadratmeter erweitert. Wir befinden uns mitten im Wald mit einer riesigen Landschaft. Warum also nicht alle unsere eigenen Produkte pflanzen? Derzeit stammen je nach Jahreszeit rund 30 Prozent unserer Produkte aus dem Garten, darunter Salat, Tomaten, Gurken, Zucchini, Spargel, Zwiebeln, Mikrokräuter, Lauch, Rote Beete, Radieschen, Brokkoli, Blumenkohl, Dodo (lokaler Spinat) und Kartoffeln. Wir haben auch ein Projekt mit Hühnern gestartet, damit wir unsere eigenen Eier haben. Früher hatten wir Ziegen, weil ich unbedingt unseren eigenen Ziegenkäse machen wollte, aber sie waren so ungezogen und haben meinen Garten gefressen! "

 

 

oonh chefs garden

 

 

„Teil meiner Aufgabe ist es, tief in die Wurzeln des ruandischen Essens einzutauchen und es mit unseren Gästen zu teilen.Gerichte wie Agatago, Wegerich mit einem Protein wie Fisch oder Huhn, sind ebenso beliebt wie das Kochen von Kürbisblättern in einer hausgemachten Erdnusssauce. Wir stellen unsere eigene Erdnussbutter her - wir haben viele lokal angebaute Nüsse in Ruanda, was unglaublich ist. Wir schaffen eine große offene Küche, in der unsere Gäste verschiedene Fertigkeiten erlernen können, beispielsweise die Herstellung von Erdnussbutter und mit Tee angereicherten Buttern. Ich verwende viel Tee von unseren Plantagen in unserer Küche und die Ergebnisse sind erstaunlich. Tee fügt einen Hauch von Bitterkeit hinzu; Jeder muss unser Tee-Pesto und unsere Tee-Nudeln mit Parmesanschaum und gerösteten Mandeln probieren - essen Sie es einmal und Sie werden es nie vergessen. "

 

 

 

 

 

Um Ruanda zu komplettieren sollte auch das Nyungwe House mit dem Nuyngwe Nationalpark nicht fehlen. Zum einen bietet sich eine völlig andere Landschaft (dichter kann ein Regenwald nicht sein) als die Savanne in Nordosten oder der Volcanoes Nationalpark weiter nördlich. Ich würde den Besuch des One&Only ans Ende der Reise setzen, denn bei allen tollen Aktivitäten ist dieses Resort perfekt auch zum Relaxen, um die Ruanda Reise auch etwas ruhiger ausklingen zu lassen. Ein Highlight des Nyungwe House ist die wunderschöne Terrasse mit Feuerstelle und einladenden Sitzmöbeln. Ideal für einen Sundowner mit Blick auf den Sonnenuntergang am Horizont des Regenwalds.

 

 

 

Nyungwe 11

 

Nyungwe 16

 Nyungwe 18

 

 

 

Schimpansen-Trekking

 Hauptattraktion ist das Schimpansen Trekking hier im Nyungwe Forest. es ist einer der wenigen verbliebenen Plätze wo es noch Schimpansen gibt und einer der noch wenigeren, wo man diese Primaten auch Trecken kann. Das Schimpansen-Trekking beginnt sehr früh am Tag. Man muss zwischen 4 – 4:30 Uhr aufstehen. In den Monaten Juni bis August tragen die Feigenbäume des Parks Früchte, was diese Jahreszeit ideal zur Beobachtung macht, da die reifen Früchte die Schimpansen anlocken. Sie bauen sogar ihre Schlafnester in der Nähe des nächsten Frühstücksbaumes. Schimpansen sind nicht so einfach zu sehen wie Gorillas und auch wenn man ihnen schon sehr nahe ist, bewegen sie sich nicht – wie Gorillas – immer am Boden, sondern sind meistens sehr weit oben in den Baumkronen. Auch die faszinierende Ruhe fehlt den kleineren Kollegen und man hetzt den Schimpansen oft durchs Dickicht hinterher. Daher ist es häufig reine Glückssache, wie gut man am Ende die Kerle zu sehen bekommt, aber selbst wenn man auf der Wanderung keinen Schimpansen sehen sollten, ist es ein spannendes Erlebnis, den Spuren dieser wilden und wesentlich scheueren Tiere zu folgen und etwas über deren Verhalten und ihren Lebensraum zu lernen.

 

 

Mahale-1.jpg

 

 

Trekking

 Der Karamba-Pfad ist ein relativ flacher Quarzpfad, der im Freien einer ehemaligen Goldmine beginnt. Der anspruchsvollere Mount Bigugu Trail führt über den höchsten Gipfel des Parks und bietet einen spektakulären Blick auf den Kivu-See. Der Umugote Trail mit mäßigen Steigungen bietet außergewöhnliche Ausblicke auf abgerundete Kämme bis zu den Bergen des Kibira-Nationalparks in Burundi. Schauen Sie auf dem Irebero-Pfad über die ruandische Grenze. 

 

 

oonh lifestyle forest waterfall 6

 

 

Birding

 Übert 300 Vogelarten sind hier beheimatet, mehr als 200 verschiedene Baumarten und mindestens 100 Orchideenarten leben in der Peripherie des Nationalparks. Hier lernen Sie die einheimische Flora, seltene Primaten und Reptilien, leuchtende Schmetterlinge und exotische Vögel kennen - darunter den seltenen Grauer-Trällerer, die gelbe afrikanische Citril, den großen blauen Turaco und den rothalsigen Bergschwätzer.

 

Canopy Walk

Wippen Sie über die Baumkronen und betrachten Sie den Regenwald aus einer neuen Perspektive. Der Canopy Walk ist der einzige Baumkronenweg in Ostafrika. Die beeindruckenden Plattformen befinden sich zwischen riesigen Bäumen und scheinen 60 Meter über dem Waldboden zu schweben.

 

 

oonh lifestyle canopy walk 4 portrait 1

 

 

Relaxen im One&Only Jungle SPA

 Das Spa befindet sich im Herzen einer funktionierenden Teefarm und verfügt über zwei Behandlungsräume. Es spiegelt die besten Aspekte der unbändigen Schönheit des Nyungwe-Waldes wider. Ein weitläufiges Deck führt vom einladenden Eingang weg und verbindet Sie mit der erhebenden Umgebung. Lockern Sie die engen Beine mit einer Massage mit ätherischen Ölen, lösen Sie die Steifheit mit einem Feuerritual, um Schmerzen in heilende Energie umzuwandeln, oder tauchen Sie ein in unsere köstlich duftende Packung mit ruandischem Kaffee und Minzentgiftung. Die einheimischen Spa-Therapien sind umfangreich. 

 

 

oonh lifestyle woman infinity pool BW 1

 

 

 

Abendsonne Afrika ist einer der größten Spezialveranstalter für Reisen ins südliche und östliche Afrika. Bestandteil der Firmenphilosophie ist Nachhaltigkeit, die auch gelebt wird, und somit beteiligt sich Abendsonne Afrika tatkräftig und finanziell an Naturschutz und sozialen Projekten in Afrika. 

Reisen Sie mit Abendsonne Afrika zu den Berg-gorillas nach Uganda/Ruanda und erleben Sie eine Safari mit Gorillatracking in einem der wunderschönen Nationalparks! 

 

Buchung&Informationen

info@abendsonneafrika.de

+49 (0)7343 929 98-0

www.abendsonneafrika.de